Argentinien Erlebnisreisen
Wir beraten Sie gerne
+49 (0) 851 75 44 56
Erfahren Sie mehr...

Die weite Pampa im Zentrum

Die Pampa, die mit 650.000 qkm fast den ganzen Landesteil zwischen den Anden im Westen und den Atlantik im Osten einnimmt, erhielt ihren Namen von den Ketschua-Indianern, die diesen Landstrich als „baumlose Ebene“ bezeichneten. Als sie noch nicht von den Spaniern erobert worden waren, war dieses Gebiet von Grassteppen und Strauchsteppen geprägt. Heute ist es fast gänzlich in Acker- und Weideland umgewandelt worden und liefert fast 90% der argentinischen Agrarprodukte, wie Weizen, Mais, Sojabohnen, aber auch, durch die großen Rinderherden, Rindfleisch und Häute.




⇡ Nach Oben ⇡